77 Jahre Kriegsende in Schwarzenbek

2022 jährt sich das Ende des Zweiten Weltkrieges zum 77. Mal. Was passierte damals in Schwarzenbek? Wie ging die Bevölkerung hier vor Ort mit den Folgen um? Hamburger Ausgebombte sowie Flüchtlinge strömten in den Kreis und mussten untergebracht bzw. versorgt werden, weiterhin herrschten Nahrungsmittel- und Wohnraumknappheit. Wie entwickelte sich die Kommunalpolitik und vor welchen Herausforderungen stand sie?

Vortrag „Mit offenen Augen – Ein Streifzug durch die heimische Natur“

In diesem Vortrag wird ein Bogen durch die vier Jahreszeiten gespannt, einen Streifzug, den jeder Naturfreund selbst erleben kann. Es werden im Winter nicht nur heimische Wasservögel und im Frühling die erwachende Blumenwelt, die Wanderung der Amphibien zu ihren Laichgewässern beobachtet, sondern es folgt ebenso ein Blick in die Welt der Moore und heimischen Wälder sowie in Flächen der Trockenrasenvegetation mit ihren angepassten Pflanzenarten, Libellen und Schmetterlingen. Eingefügt in den Streifzug wird das Leben unserer Störche von ihrer Ankunft im Frühjahr bis zu ihrer Abreise im Herbst dargestellt.               
Ein Vortrag von und mit Heinz-Achim Borck (Nabu Mölln)         

Kostenlos

Duo Akkovio

Das Duo Akkovio aus Lübeck spielt ein schwungvolles und abwechslungsreiches Programm.

Mit dabei sind: 5. Ungarischer Tanz von Brahms, Tears in heaven, As time goes by, La vie en rose, La Strada u.v.m.

Antje Lorenz (Akkordeon) und Diotima Micheel (Violine) lernten sich beim Studium an der Musikhochschule Lübeck kennen und konzertieren seit 2003 als festes Duo.

Außerdem können sie auf eine langjährige Zusammenarbeit mit Erzählern zurückblicken und gestalteten regelmäßig das „Festival der Erzählkunst“ in Lübeck mit.

Mit viel Herzblut und Sensibilität hauchen sie ihren eigens für die besondere Instrumentenkombination geschriebenen Arrangements Leben ein und entführen mal dramatisch und virtuos, mal sanft und einfühlsam die Zuhörer in andere Sphären.

€20

Latin Jazz Night mit dem Baben der Erde Quintett

Die kreative Musik dieser 5 Musiker geht in die Beine: Latin-Jazz mit Bossa, Samba, Salsa, Swing & Soul – ein abwechslungsreiches Programm zum Spaß haben!

Heiße karibische Rhythmen aus Afrika, Brasilien, Kuba und Trinidad. Urlaubsfeeling vor der Haustür!

Highlight an diesem besonderen Abend: Die brasilianische Sängerin Valentina Coutinho.

€20

Wo die Sprache aufhört, fängt die Musik an

Unter dem Motto und Zitat von E.T.A. Hoffmann " Wo die Sprache aufhört, fängt die Musik an." startet die Wiederaufnahme der Klavierkonzerte der Kreismusikschule Herzogtum Lauenburg im Amtsrichterhaus. Am Sonntagnachmittag werden im Amtsrichterhaus wieder Geschichten, Gedichte und Texte passend zur Jahreszeit zu hören sein. Schüler*innen der Klavierklasse von Ursula Hummel, Kreismusikschule Herzogtum Lauenburg, wollen mit ihrem Vorspiel verschiedener Klavierwerke den Worten Raum für Phantasie und inneres Erleben verleihen.

kostenlos

Italienische Canzoni mit Mario Di Leo – „Allegro ma non troppo“

Mario Di Leo wächst in dem umbrischen Städtchen Norcia auf, wo er schon als Junge öffentlich auftritt. Später recherchiert er volkstümliche Canzoni aus seiner Heimat und vertont sie neu. Mit diesen Liedern kommt er ´83 nach Deutschland. Als Cantautore gibt er erfolgreich Konzerte im ganzen Land. Gemeinsam mit seiner Tochter Stella (Gesang) und seinem Sohn Luca (Gesang, Gitarre, Kontrabass, Trompete) präsentiert Di Leo (Gesang, Gitarre) die reiche Liedkultur Italiens mit den Rhythmen mediterraner Musiktradition: Temperamentvolle Tarantella, neapolitanische Canzoni und poetische Balladen von Kultmusikern wie Fabrizio De André oder Paolo Conte.

€20

Junge Töne: Fräulein Tüpfeltaubes Tagebuch

Ersatztermin für den 07. Mai 2022.

Fräulein Tüpfeltaubes Tagebuch präsentiert innovative Chansons aus der Feder von Sängerin und Flötistin Sarah Horneber in einem Gewand aus kreativer Pop Musik mit Einflüssen aus Klassik, Jazz, Rock und Weltmusik.

€10
Scroll to top